loading please wait..

mpu-Intensiv.de Ihr Bestehen der MPU ist mein Anliegen Anwaltskanzlei für Verkehrsrecht

Über mich

Individuelle MPU-Vorbereitung seit 2005

Dr. med. Herbert Karpienski

Dr. med. Herbert Karpienski

Facharzt für Anästhesiologie, Verkehrsmedizin
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Meine Erfahrungen

  • Seit 2005 Rechtsanwalt
  • Seit 2008 als Fachanwalt für Verkehrsrecht
  • Arzt und Facharzt für Anästhesiologie seit 1994
  • Fachkunde Verkehrsmedizin 2004
  • Erfahrungen in der MPU-Vorbereitung seit 2005
  • Kurs „Suchtmedizinische Grundversorgung“ 2008
  • Kurs „Psychosomatische Grundversorgung“ 2014
  • Referent zum Thema MPU vor Rechtsanwälten 2012 und 2017

Schwerpunkte

Ich vertrete Sie gerichtlich und außergerichtlich in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten.

Bußgeldverfahren

  • Rotlichtverstoß
  • Geschwindigkeitsverstoß
  • Abstandsverstoß
  • Drogen- Alkoholfahrten
  • Handytelefonieren
  • Fahrzeugrennen
  • Gurtverstoß
  • Lenkzeitverstoß
  • Alkoholverbot für Fahranfänger
  • Mautverstoß

Strafverfahren

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Trunkenheit im Verkehr
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
  • Nötigung
  • Fahrlässige Körperverletzung
  • Fahrlässige Tötung
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Verwaltungsverfahren

  • Entziehung der Fahrerlaubnis
  • Vorbereitung auf die MPU
  • Fahrtenbuchanordnung
  • Abschleppen von Kraftfahrzeugen
  • Fahrlehrerrecht

MPU-Vorbereitung

  • Einzelgespräche (3 – 5 Stunden, nach Bedarf mehr)
  • Prüfungssimulation (60 Minuten)
  • Gruppenseminare (5 – max. 12 Personen)

 

Ich bilde mich kontinuierlich zur Qualitätssicherung verkehrsrechtlich fort.

2018

  • Update Verkehrsstraf- und OWi-Recht
  • UPDATE Berechnung des Personenschadens
  • Die Regulierung von Personenschäden
  • Fachausbildung Mediation Deutsches Anwaltsinstitut (DAI)

 

2017

  • Dozententätigkeit für den VdVkA (Verband deutscher Verkehrsanwälte) zum Thema MPU

 

2016

  • Die Unfallschadenabwicklung in anwaltlicher Praxis
  • Praktische Abwicklung von Personenschäden
  • Der Schmerzensgeldprozess
  • Rund um den Führerschein

 

2015

  • Verhandeln mit dem Schadenregulierer des Versicherers
  • Rechtsmittel und Rechtbehelfe im Strafrecht

 

2014

  • Soziale Absicherung und Fallen bei der Personenschadenregulierung
  • Das Adhäsionsverfahren aus anwaltlicher Sicht
  • Alkohol und Drogen im Verkehrsrecht – erfolgreiche Verteidigungsstrategien
  • Personenschäden und ihre Auswirkungen in der Schadenregulierung

 

2013

  • Anwaltstaktik im zivilgerichtlichen Beweisverfahren
  • Berechnung des Personenschadens
  • Die neuere Rechtsprechung zum Schadensersatzrecht

 

2012

  • Dozententätigkeit für den VdVkA (Verband der deutschen Verkehrsanwälte) zum Thema MPU

 

2011

  • Autokauf und Leasing
  • Das Fahrverbot im Bußgeldverfahren

 

2010

  • Brennpunkte der Personenschadenregulierung
  • Fahrplan zur (Wieder-)Erteilung der Fahrerlaubnis – juristische und therapeutische Ansätze

 

2009

  • Der Abfindungsvergleich beim Personenschaden
  • Probleme bei der Regulierung des Personenschadens
  • Gebühren und Streitwerte in Verkehrssachen

 

2008

  • Fachanwaltslehrgang Strafrecht

 

2006

  • Fachanwaltslehrgang Verkehrsrecht

 

2005

  • Erfolg und Misserfolg von Verteidigungsstrategien in Strafsachen

Was ich für Sie tun kann

  • Verteidigung im Bußgeld- und Strafverfahren
  • Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche nach Verkehrsunfall
  • Vertretung im Verwaltungsverfahren (Fahrerlaubnisrecht)
  • Ich biete intensive Vorbereitung auf die MPU an durch Einzelgespräche aber auch in Form von Gruppenseminaren
  • Kostenlose Erstberatung über Ablauf der MPU und die von mir angebotenen Vorbereitungsmöglichkeiten
  • Die Einzelvorbereitung variiert je nach dem Stand Ihrer Vorbereitung (und damit meine ich nicht Kenntniss über den MPU-Ablauf oder Ähnliches).
  • Sie fühlen sich schon ausreichend vorbereitet? Ich biete Ihnen eine 60-minütige Prüfungssimulation in einem persönlichen Gespräch oder alternativ telefonisch oder per Skype ®.
  • Ansonsten reichen in der Regel 3 – 5 x 60 Minuten intensive Einzelgespräche zur Vorbereitung aus.
  • Wenn Sie sich für die Teilnahme an einem Gruppenseminar entschieden haben (Mindestteilnehmer 5 Personden):
  • Vorbesprechung 60 Minuten
  • Intensiv-Seminar 2 x 7 Stunden am Wochenende
  • Abschlussgespräch in Form einer Prüfungssimulation über 60 Minuten bis zu 12 Monate nach Seminarende
  • Bei einer MPU Vorbereitung in Einzelgesprächen reichen in der Regel 3 – 5 Sitzungen in Abhängigkeit von der zugrundeliegenden Problematik und dem Stand Ihrer bisherigen Bemühungen.
  • Bei Einzelgesprächen erhalten Sie zudem ein Gesprächsprotokoll zur Nachbereitung … damit es nicht Schall und Rauch bleibt und Sie Teile der Gespräche wieder vergessen.
  • Sie erhalten ausführliche Seminarunterlagen (Powerpoint-Präsentation sowie Fallsammlungen)
  • Zur Vorlage bei der Begutachtungsstelle erhält jeder Teilnehmer eine ärztliche Bescheinigung

Infos zum Ablauf der MPU

  • Die Fahrerlaubnis wurde Ihnen entzogen. Gleichzeitig wird in der Regel eine Sperrfrist zur Neuerteilung angeordnet. Ist diese Frist abgelaufen, kann grundsätzlich die Erteilung einer neuen Fahrerlaubnis beantragt werden. In der Regel fordert die Fahrerlaubnisbehörde dann eine MPU ein, da für die Fahrerlaubnisbehörde noch nicht feststeht, dass Sie wieder geeignet sind zum Führen eines Kraftfahrzeugs.
  • Sie erhalten also ein entsprechendes Schreiben der Fahrerlaubnisbehörde mit einer Liste an Begutachtungsstellen, von denen Sie eine aussuchen und der Behörde mitteilen sollen.
  • Gegen diese Aufforderung können Sie sich nicht wehren, da diese kein Verwaltungsakt ist und daher nicht rechtsmittelfähig ist. Widerspruch können Sie also erst einlegen (wenn das denn sinnvoll ist), wenn Sie einen ablehnenden Bescheid erhalten haben.

  • Haben Sie der Behörde Ihre Wünsche geschickt und die Gebühren bezahlt, dann erhält die von Ihnen vorgegebene Begutachtungsstelle Ihre Akte (deshalb Akteneinsicht immer vorher nehmen!)
  • Die Gutachter (ein Arzt und ein Psychologe) werden Sie aufgrund der Begutachtungsstandards begutachten
  • Als Begutachtunsstandards gelten seit 2013 die überarbeiteten Beurteilungskriterien mit erhöhten Anforderungen an Abstinenznachweise
  • Deshalb: Frühzeitig abklären, wie lange Sie Abstinenz nachzuweisen müssen bei Alkohol- oder Drogenfahrten (am besten bereits zu Beginn des Straf- oder Bußgeldverfahrens)
  • Die MPU gliedert sich in einen medizinischen und psychologischen Teil: die körperliche Untersuchung durch einen Arzt, die Leistungstests und das diagnostische Gespräch mit einem Psychologen

Schwerpunkt der MPU und damit auch der MPU-Vorbereitung ist das Gespräch mit dem Psychologen

Kosten

Kosten der MPU Begutachtung

Die Kosten der Begutachten richten sich nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt).

  • Begutachtung von Auffälligkeiten für „Alkoholauffällige“ – 338 €
  • Begutachtung von Auffälligkeiten für Betäubungsmittel- und Medikamentenauffälligkeiten – 338 €
  • Soweit von der Begutachtungsstelle ein Drogenscreening durchgeführt wird, erhöht sich der Betrag um 128 €
  • Bei Untersuchungen von Mehrfachauffälligkeiten erhöht sich der Betrag um 1/2 bis 2/3 der jeweiligen Gebühr.

 

Kosten der MPU Vorbereitung in Einzelgesprächen ab 220 €

Gerne berate ich Sie im Rahmen einer allgemeinen Erstberatung kostenlos und unverbindlich über den Ablauf der MPU sowie die Kosten der MPU Vorbereitung. Die Kosten variieren je nach dem Stand Ihrer bisherigen Vorbereitung sowie den zugrunde liegenden Problemkreisen. Ich empfehle mindestens 3 – 5 Einzelstunden zu belegen oder kostengünstiger an einem der 2-Tages-Intensiv-Seminare am Wochenende teilzunehmen.

Prüfungssimulation

Sie sind bereits vorbereitet und möchten das Gefühl einer Prüfung haben? Dann ist die 60-minütige Prüfungssimulation für Sie die richtige Wahl.

 

MPU Gruppenseminare – Bereiche Alkohol und Drogen – 900 €

  • Sie zahlen statt 2.880 € im Vergleich zur Einzelvorbereitung nur 900 € und erhalten dafür
  • 1 Stunde intensive Vorbesprechung zur Problemanalyse
  • ein 2-tägiges intensives Gruppenseminar à 7 Stunden an 2 aufeinander folgenden Samstagen, so bleibt Ihnen zwischen beiden Terminen ausreichend Zeit zum verarbeiten der Informationen und Erkenntnisse
  • 1 Stunde Prüfungssimulation als Abschlussgespräch – so gehen Sie fit und entspannt in die MPU.
  • Sie erhalten eine Bescheinigung zur Vorlage bei der MPU-Begutachtungsstelle
  • Getränke und Snacks sind inklusive
  • Sie erhalten ausführliche Seminarunterlagen

 

  • Die Mindestteilnehmerzahl für die MPU Seminare beträgt 5 Personen; die maximale Gruppengröße 12 Teilnehmer.
  • Sie erhalten bei den Gruppengesprächen durch Powerpoint unterstützt grundlegende Informationen zu den einzelnen Problembereichen.
  • Zudem werden wir aus den Problembereichen Alkohol und Drogen positive und negative Gutachten besprechen.
  • Sofern Teilnehmer in der Gruppe sind, die bereits eine negative MPU erhalten haben, besteht die Möglichkeit, dieses Gutachten in der Gruppe vorzustellen und fallbezogen zu besprechen.
  • In jedem Fall wird für jeden einzelnen Teilnehmer ein persönlicher Bezug hergestellt, so dass Sie auch von einer Gruppenteilnahme bestmöglich profitieren können.
  • Jeder Teilnehmer erhält Gelegenheit, selbst zu formulieren.
  • Jeder Teilnehmer erhält ausführliche Seminarunterlagen.

 

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer.


Rückrufwunsch

Ich möchte zurückgerufen werden:*
-

Sie haben Fragen zu den MPU Einzel- und Gruppenseminaren?

Sie haben noch Fragen zum Ablauf der Einzel- und Gruppenvorbereitung auf die MPU rufe ich Sie  gerne unverbindlich binnen 24 Stunden zurück

0201 – 879 550

Kontakt

Terminvereinbarung unter 0201-879550


RA Dr. med. Herbert Karpienski
Zweigertstr. 33 | 45130 Essen | post@mpu-intensiv.de

Sprechstunden auch nach 18 Uhr und samstags nach Vereinbarung

Persönliche MPU-Vorbereitung
in meinen Büroräumen und per Skype®

MPU Intensiv-Gruppen-Seminare 2019

MPU Intensiv Gruppen-Seminare 2019 – Max. Teilnehmerzahl 12 Personen

Bild MPU Intensiv Seminar

MPU Intensiv Seminar

Insgesamt 16 Stunden intensive und individuelle Vorbereitung – hier werden Sie gefordert!

 

Seminartermine 2019

  • Samstag, 09. und 16.03.2019
  • Samstag, 20. und 27.04.2019  keine Anmeldung mehr möglich
  • Samstag, 22. und 29.06.2019  keine Anmeldung mehr möglich
  • Samstag, 21. und 28.09.2019 – zur Anmeldung
  • Samstag, 19. und 26.10.2019 – zur Anmeldung
  • Samstag, 23. und 30.11.2019 – zur Anmeldung

 

 

 

 

Mehr Informationen zu den MPU Intensiv Gruppen-Seminaren

Bild MPU Intensiv Seminar

MPU Intensiv Seminar

Ich biete für die Problemkreise Alkohol und Drogen ein 2-tägiges MPU Intensiv Seminar an. Die Seminare finden an zwei aufeinander folgenden Samstagen statt, die beiden Einzelstunden werden persönlich vereinbart. So haben Sie zwischen beiden Terminen genügend Zeit, den ersten Tag nachzuarbeiten.

Die Mindestteilnehmerzahl für das MPU Gruppen-Intensiv Seminar beträgt 5 Personen, maximal können 12 Personen teilnehmen.

Für Betroffene, die wegen Punkte oder Verkehrsstraftaten zur MPU müssen, biete ich kein MPU Intensiv Gruppen-Seminar an. Die Ursachen für die MPU wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstraftaten sind zu verschieden, die Aufarbeitung ist wesentlich komplizierter. Gerne bereite ich Sie individuelle vor oder Sie nehmen an einem MPU-Gruppenseminar Alkohol/Drogen teil.

 

 

 

 

Seminarablauf des 2-tägigen MPU Intensiv Gruppen-Seminars

Teil 1 – erstes Telefonat

Einstündiges Einzelgespräch (Telefon, Skype ®) zur Klärung der zugrunde liegenden Problematik und Einschätzung Ihres Vorbereitungsstandes. Wenn Sie offene Fragen, können diese hier geklärt werden.

Versendung von Teilnehmer-Hausaufgaben per E-Mail zur Vorbereitung des 1. Seminartages – zur Vorschau

 

Teil 2 – Seminarteil, 2 x 7 Stunden

Tag 1

  • Begrüßung zu Ihrem 2-tägigen MPU Intensiv Seminar, kurze Teilnehmervorstellung
  • Vorstellung des Referenten – Zielklärung: Was geht, was nicht?
  • Teilnehmervoraussetzungen
  • Eignungsbegriff
  • Besprechung der Teilnehmer – Hausaufgaben
  • Fragenkomplexe
  • Fallvorstellung (Musterfall oder negatives Vorgutachten eines Teilnehmers
  • Psychologische Grundlagen des Lernens, der Entwicklung süchtigen Verhaltens
  • Was ist ein Standardglas?
  • Alkoholaufnahme und Verteilung
  • Alkoholabbau
  • Berechnung der Blutalkoholkonzentration
  • Alkohol ist (k)ein einheitliches Problem: Konsummuster, körpeliche, pschische und soziale Folgeschäden
  • Risikoarmer Alkoholkonsum
  • Schädlicher Alkoholgebrauch/missbräuchlicher Alkoholkonsum bis Alkoholabhängigkeit
  • Abgrenzung risikoarmer – riskanter – gefährlicher Konsum und Hochkonsum
  • Zu den Empfehlungen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) zum Konsum alkoholischer Getränke
  • Drogen (Cannabis, Amphetamine, Metamphetamine, Kokain, LSD,Heroin, Methadon)
  • Begutachtungsstandards – Beurteilungskriterien, was bedeutet das für meine konkrete Situation?
  • Was ist die Null-Hypothese – an der viele Teilnehmer bei der MPU scheitern?
  • Fragerunde – raus aus der Komfortzone, Sie sind gefordert – 1:1. Die „inaktiven“ Teilnehmer lernen in dieser Phase von der Lerngeschichte, der Aufarbeitun, den Teilnehmerantworten der anderen Teilnehmer und den Stellungnahmen des Seminarleiters.

 

Das war ein anstrengender Tag! Sie bekommen zur Vorbereitung des 2. Tages eine Hausarbeit mit! Kommen Sie raus aus Ihrer Komfortzone.

 

Tag 2

  • Klärung offener Fragen
  • wenig Theorie, nur bei unklaren Begriffen erneute Erläuterung oder auf Nachfrage
  • Besprechung von Mustergutachten Alkohol / Drogen. Woran sind andere gescheitert?
  • Tag 2 besteht aus Fragerunden. Sie erhalten mindestens zweimal Gelegenheit, in 1:1 Gesprächen auf Fragen des Seminarleiters zu antworten. Es ist fast wie in einer Prüfungssituation. Das eine ist, die wesentlichen Aspekte seines Verhaltens verstanden und verändert zu haben. Eine andere Frage ist, das auch ordentlich formulieren zu können. Hier erhalten Sie Gelegenheit selbst zu formulieren und von den ungünstigen Formulierungen der anderen Teilnehmer und seiner eigenen zu lernen.

 

Teil 3 – zweites Telefonat

Bei diesem Telefonat findet Ihr Abschlussgespräch statt. Es ist eine Prüfungssimulation. So gehen Sie gut vorbereitet zu Ihrer MPU. Aber vergessen Sie nicht, alles steht und fällt damit, dass Sie aktiv werden. Sich lediglich ins Seminar zu setzen und darauf zu hoffen, mit der Bescheinigung reicht es schon, ist ein Irrglaube!

Sie haben das 2-tägige MPU Intensiv Seminar geschafft. Lassen Sie nicht locker. Oft vergeht noch etwas Zeit bis zur Ihrer MPU. Viel Erfolg!