Über mich

Dr. med. Herbert Karpienski

Rechtsanwalt | Mediator | Arzt
  • Seit 2005 Rechtsanwalt
  • Seit 2008 als Fachanwalt für Verkehrsrecht
  • Arzt seit 1988, Facharzt für Anästhesiologie seit 1994
  • Fachkunde Verkehrsmedizin 2004
  • Erfahrungen in der MPU-Vorbereitung seit 2005
  • Kurs „Suchtmedizinische Grundversorgung“ 2008
  • Kurs „Psychosomatische Grundversorgung“ 2014
  • Referent zum Thema MPU vor Rechtsanwälten 2012 und 2017
< style="" > Meine Tätigkeitsschwerpunkte

Ich bereite seit 2005 Betroffene auf die MPU vor in Einzelgesprächen und intensiven Gruppen-Seminaren.

  • Einzelgespräche (3 – 5 Stunden, nach Bedarf mehr)
  • Prüfungssimulation (60 Minuten)
  • Gruppenseminare (5 – max. 12 Personen)

Bußgeldverfahren

  • Rotlichtverstoß
  • Geschwindigkeitsverstoß
  • Abstandsverstoß
  • Drogen- Alkoholfahrten
  • Handytelefonieren
  • Fahrzeugrennen
  • Gurtverstoß
  • Lenkzeitverstoß
  • Alkoholverbot für Fahranfänger
  • Mautverstoß

Strafverfahren

  • Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
  • Trunkenheit im Verkehr
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
  • Nötigung
  • Fahrlässige Körperverletzung
  • Fahrlässige Tötung
  • Fahren ohne Fahrerlaubnis
  • Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Verwaltungsverfahren

  • Entziehung der Fahrerlaubnis
  • Vorbereitung auf die MPU
  • Fahrtenbuchanordnung
  • Abschleppen von Kraftfahrzeugen
  • Fahrlehrerrecht

Personenschadensrecht

  • Schmerzensgeld
  • Schadensersatzansprüche
    • Haushaltsführungsschaden
    • Erwerbsschaden
    • Materielle Schäden
    • Rentenansprüche
  • Strafverteidigung von Mitarbeitern im Gesundheitswesen
  • Abwehr von Schadensersatzansprüchen aus Behandlungsfehlervorwürfen
  • Vertragsarztrecht
    • Wirtschaftlichkeitsprüfungen
    • Disziplinarverfahren
    • Fragen der Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung

Ich berate Sie umfassend vor und nach Eintritt des Erbfalles.

  • Durchsetzung und Abwehr von Erbansprüchen
  • Allgemeine Beratung in Nachlassangelegenheiten
  • Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften
  • Durchsetzung und Abwehr von Pflichtteilsansprüchen und Pflichtteilsergänzungsansprüchen
  • Verhandlungen mit Banken, Finanzämtern, Behörden
  • Gestaltung von Testamenten und anderen letztwilligen Verfügungen
  • Testamentvollstreckung
  • Beratung über die Erstellung von Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Betreuungsverfügungen

Mediation – Chance, sich von Fremdbestimmtheit zu lösen

Der Mediator führt die Parteien in einem freiwilligen und strukturierten, aber sehr flexiblen Verfahren weg von ihren streitigen Positionen („Ich will …“ / „Mir steht zu …“) hin zu einer interessenorientieren sowie eigenverantwortlichen Lösung.

Charakterisitisch für das Verfahren der Mediation sind

  • Eigenverantwortlichkeit,
  • Informiertheit,
  • Vertraulichkeit,
  • Freiwilligkeit,
  • Interessenorientiertheit und
  • Allparteilichkeit des Mediators.

Selbstverständlich können sich die Parteien in einer Mediation auch jeweils anwaltlich begleiten lassen.

Ich biete Mediationen in folgenden Gebieten an:

  • Wirtschaftsmediation
  • Mediation in der Medizin (Konflikte unter Ärzten oder im Arzt-Patienten-Verhältnis
  • Mediation im Arbeitsrecht
  • Mediation im Erbrecht
1
Gerne beantworte ich Ihnen Fragen zur MPU oder zu meinen Intensiv-Seminaren!
Powered by